Brand unter Eisenbahnbrücke

Datum: 16. Juli 2017 
Alarmzeit: 16:39 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B1 Gebäude 
Einsatzort: Korschenbroicher Straße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 1, Berufsfeuerwache 2, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

FW-MG: Brand unter einer Eisenbahnbrücke

Mönchengladbach,16.07.2017, 16:19Uhr, Theodor-Heuss-Straße (ots) – Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I(Bettrath), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Am heutigen Nachmittage gingen gleich mehrere Anrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein, die eine Rauchentwicklung aus dem Bereich der Theodor-Heuss-Straße Ecke Korschenbroicher Straße meldeten. Da sich das Feuer unter einer Eisenbahnbrücke befand, alarmierte die Leistelle umgehen die zuständige Feuerwache. Aufgrund der starken Rauchentwicklung, die bereits von weitem sichtbar war, gingen weitere Notrufe bei der Leitstelle ein. Die ersten Kräfte der Feuerwehr fanden einen illegal erbauten Unterstand unter einem Nebengleis vor, welcher in voller Ausdehnung brannte. Die Flammen schlugen bis auf das Gleis und hatten die Brücke so stark beschädigt, das abplatzende Betonteile auf die viel befahrene Theodor-Heuss-Straße fielen. Das Feuer konnte mit zwei Trupps unter Atemschutz schnell gelöscht werden. Die Brücke ist durch den Brand jedoch so stark beschädigt, dass das Nebengleis durch den Notfallmanager der Bahn gesperrt werden musste.

Aus Schutz vor herumfliegenden Betonteilen musste die Theodor-Heuss-Straße währen des Einsatzes voll gesperrt werden. Da an der Brücke ein erheblicher Sachschaden entstanden ist, hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einsatzleiter: Brandamtmann Carsten Kommer

Quelle: Feuerwehr MG