angebranntes Essen

Datum: 19. Januar 2016 
Alarmzeit: 21:25 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B1 Gebäude 
Einsatzort: Limitenstraße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-LF20-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

FW-MG: Angebranntes Essen

Mönchengladbach, Hardterbroich-Heyden, 19.01.2016, 21:25 Uhr, Limitenstraße 167 (ots) – Eingesetzt waren die Kräfte der Feuer- und Rettungswache III, ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr

Gegen 21:25 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus an der Limitenstraße in Mönchengladbach-Heyden alarmiert. Anwohner konnten im Hausflur einen Brandgeruch wahrnehmen und vermuteten den Ursprung in der Wohnung des Erdgeschosses. Da in der Wohnung Licht brannte und auf klingeln und klopfen niemand reagierte, vermutete man zunächst schlimmeres. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten die Wohnungstüre und stellten eine Verrauchung in der Wohnung fest. Auf dem Herd, der noch eingeschaltet war, hatte Essen in einem Topf gebrannt. Ein Hund der sich noch in der Wohnung befand wurde für die Zeit des Einsatzes durch die Einsatzkräfte betreut. Die Feuerwehr setzte einen Hochleistungslüfter ein um die Wohnung wieder rauchfrei zu machen.

Einsatzleiter: Brandamtmann Christoph Musch

Quelle: Feuerwehr MG