angebranntes Essen

Datum: 28. September 2013 
Alarmzeit: 23:23 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B Gebäude 
Einsatzort: Breite Straße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-LF16TS-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

28.09.2013, 23:24, Breite Straße

 
Im Einsatz waren ein Löschzug und ein Rettungswagen der Feuer- und
Rettungswache III in Rheydt, der Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr
sowie die Freiwillige Feuerwehr Einheit Rheydt
Die Feuerwehr Mönchengladbach wurde in der Nacht zum Sonntag zu einem
Mehrfamilienhaus an die Breite Straße gerufen. Nachbarn hatten
leichten Brandgeruch im Hausflur bemerkt und pflichtbewusst die Feuerwehr
alarmiert.
 
Da zunächst unklar war, ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung
aufhielten, verschaffte sich die Feuerwehr unverzüglich einen Zugang
ins Wohnungsinnere.
In der Küche der Wohnung war es zu einem Schwelbrand gekommen, in
dessen Folge sich die Wohnung zunehmend mit Brandrauch füllte. Die Bewohnerin
war auf dem Sofa eingeschlafen und wurde erst durch den unerwarteten
„Besuch“ der unter Atemschutz vorgehenden Feuerwehrbeamten
geweckt.
 
 
Der Kleinbrand in der Küche wurde zügig unter Kontrolle gebracht, die
Wohnung durch die Feuerwehr belüftet. Die Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst
der Feuerwehr untersucht, blieb aber glücklicherweise unverletzt.
In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr noch mal ausdrücklich auf
die Wichtigkeit von Rauchwarnmeldern hin!
 
Einsatzleiter: Brandoberinspektor Thomas Mandrossa
 
 Quelle: Feuerwehr MG
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.