Kellerbrand

Datum: 8. Juni 2021 um 19:31
Alarmierungsart: Melder
Einsatzart: B1 Gebäude
Einsatzort: Richard-Wagner-Straße
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt


Einsatzbericht:

Mönchengladbach-Rheydt, 08.06.2021, 19:31 Uhr, Richard-Wagner-Straße (ots)

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus an der Richard-Wagner-Straße gerufen. Aus bisher noch unbekannten Gründen kam es im Keller des Hauses zu einem Brand von größeren Mengen Gerümpel. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits Brandrauch aus dem Kellerfenster ins Freie. Die Feuerwehr startete einen umfangreichen Löschangriff mit zeitgleich vier Trupps unter Pressluftatmern und mit zwei C-Rohren. Die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr unterstützte dabei die Kollegen von der Berufsfeuerwehr bei diesen Maßnahmen. So konnte das Feuer relativ zügig gelöscht werden. Auf Grund der weit verzweigten Kellerbereiche konnte sich der Brandrauch allerdings umfangreich im Keller und im Treppenraum des Gebäudes ausbreiten. Mit insgesamt drei Hochleistungslüftern gelang es der Feuerwehr schließlich, sowohl das Kellergeschoss als auch den Treppenraum vom giftigen Brandrauch zu befreien. Zwischenzeitlich wurden mehrere Hausbewohner, die nicht in ihren Wohnungen bleiben wollten, von den vorgehenden Trupps mit Fluchthauben ins Freie geführt, wo sie vom Rettungsdienstpersonal und dem Notarzt begutachtet wurden. Insgesamt verletzten sich bei dem Brand drei Personen leicht und wurden mittels Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Anschließend konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren die Kräfte der Feuer- und Rettungswachen II (Holt) und III (Rheydt), ein Sonderfahrzeug aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, vier Rettungswagen sowie der Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Thorsten Gornik

Quelle: Feuerwehr MG