Ausgedehnter Torfbrand

Datum: 13. Oktober 2020 
Alarmzeit: 19:25 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B Vegetation 
Einsatzort: Am Torfbend 
Fahrzeuge: 03-MTF-01, 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheindahlen 


Einsatzbericht:

Mönchengladbach-Rheydt-Mülfort, 13.10.2020, 18:24 Uhr, Bresgespark/Am Torfbend (ots)

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zum Bresgespark an der Straße “Am Torfbend” gerufen. Spaziergängern war in dem Waldgebiet aufsteigender Rauch aufgefallen. Die Erkundung der ersteingetroffenen Kräfte der Feuerwehr ergab, dass mitten in dem Waldgebiet ein schwer zugängliches Areal von ca 140 Quadratmetern zum Teil oberirdisch, zum größten Teil allerdings unterirdisch, glimmte und qualmte. Ein aus noch unbekannten Gründen wahrscheinlich oberirdisch entstandener Brand hatte sich auf die tiefer liegenden Torfschichten ausgedehnt und breitete sich weiter unterirdisch nach mehreren Seiten aus. Die Feuerwehr startete einen umfangreichen Löschangriff mit drei C-Rohren in dem betroffenen Waldstück. Dazu musste u.a. von der Straße “Am Torfbend” eine 500m lange B-Leitung zur Wasserversorgung in das Waldstück verlegt werden. Die Kräfte der Sondereinsatzgruppe “Licht” der Einheit Rheindahlen der Freiwilligen Feuerwehr Mönchengladbach sorgten für die nötige Ausleuchtung der großräumigen Einsatzstelle. Die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr unterstützte die Kollegen der Berufsfeuerwehr zusätzlich. Vor Ort musste der Boden umgegraben und abgelöscht werden, zum Teil musste eine Motorkettensäge eingesetzt werden, um in umliegende Bereiche des Brandortes vordringen zu können. Mittels einer Wärmebildkamera konnte der unterirdische Verlauf des Feuers gut nachverfolgt werden. Durch die Hilfsorganisationen “Malteser” und “Deutsches Rotes Kreuz” wurde die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken und Verpflegung sichergestellt. Nach gut vier Stunden Einsatzdauer konnte ein solcher Löscherfolg verzeichnet werden, dass gegen 23:00 Uhr die Maßnahmen der Feuerwehr vor Ort eingestellt wurden. Ob noch weitergehende Maßnahmen erforderlich sein werden, wird eine Begutachtung des betroffenen Waldstücks am morgigen Mittwoch ergeben.

Im Einsatz waren die Kräfte der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt) mit verstärkenden Sonderfahrzeugen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheiten Rheydt und Rheindahlen (SEG Licht), der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr sowie die Hilfsorganisationen “Malteser” und “Deutsches Rotes Kreuz”.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Thorsten Gornik

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Quelle: Feuerwehr MG