angebranntes Essen

Datum: 11. November 2020 
Alarmzeit: 20:45 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B Gebäude 
Einsatzort: Gertraudenstraße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

Mönchengladbach-Heyden,11.11.2020; 20.45 Uhr, Gertraudenstraße (ots)

Am Abend erhielt die Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes den Notruf einer Bewohnerin eines Hauses an der Gertraudenstraße. Die Anruferin meldete den Warnton eines Rauchwarnmelders im 6. Obergeschoss des Hauses zu hören.

Die Feuerwehr konnte sich über eine Drehleiter schnell einen gewaltfreien Zugang zur Wohnung verschaffen. In der Wohnung war Essen auf dem Herd angebrannt. Der entstandene Rauch hatte die Rauchwarnmelder ausgelöst. Es waren keine Personen in der Wohnung. Da die Wohnung verraucht war, musste die Wohnungstüre geöffnet werden, um die betroffenen Räume mit Hilfe eines Belüftungsgerätes entrauchen zu können. Der Mieter traf bis zum Ende der Lüftungsmaßnahmen nicht mehr ein. Aus diesem Grund wurde die Wohnung zur Sicherung an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswachen III (Rheydt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Sven Hoffknecht

Quelle: Feuerwehr MG