angebranntes Essen

Datum: 21. Juni 2017 
Alarmzeit: 1:56 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B1 Gebäude 
Einsatzort: Hauptstraße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

FW-MG: Heimrauchmelder alarmierten Nachbarn und verhinderten Schlimmeres

Mönchengladbach-Rheydt , 21.06.2017, 01:56 Uhr, Hauptstr. (ots) – Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III, das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, die Freiwillige Feuerwehr mit der Einheit Rheydt, ein Rettungswagen, das Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst aus dem Führungs- und Lagezentrum der Berufsfeuerwehr.

Um 01:56 Uhr meldeten Bewohner über den Notruf 112 das in einem Mehrfamilienhaus in der Straße ein Heimrauchmelder in einer Wohnung im 1. Obergeschoss alarmierte. Beim Eintreffen rochen die Einsatzkräfte eine leichte Verrauchung bereits vor dem Gebäude. Die Einsatzkräfte öffneten die Türe mit einem Spezialwerkzeug, gingen anschließend unter schwerem Atemschutz in die Küche vor und löschten den Brand schnell ab. Es handelte sich hier um einen Topf, welcher auf dem Herd vergessen wurde. Das Gebäude wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand, da der Bewohner im benachbarten Wohnzimmer bei offener Balkontüre auf der Couch schlief. Auf Klopfen und Klingeln reagierte der Bewohner nicht.

Durch die frühe Alarmierung des Heimrauchmelders verhinderten die aufmerksamen Nachbarn Schlimmeres und riefen unverzüglich die Feuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Stefan Nießen

Quelle: Feuerwehr MG

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.