Kellerbrand

Datum: 7. April 2017 
Alarmzeit: 10:12 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B1 Gebäude 
Einsatzort: Bahnhofstraße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

FW-MG: Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung

Mönchengladbach Rheydt, 07.04.2017, 09:42 Uhr, Bahnhofstraße (ots) – Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, zwei Sonderfahrzeuge der Technik- und Logistikwache, die Einheiten Rheydt und Giesenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Ein aufmerksamer Bürger meldete heute Morgen der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach eine Rauchentwicklung aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte ein Brandgeruch bereits auf der Straße wahrgenommen werden. Eine zunächst leichte Verrauchung war aus einem Kellerschacht erkennbar. Ein Trupp unter Pressluftatmern mit einem C-Rohr ging in den Keller zur Brandbekämpfung vor. Dabei wurde unter zu Hilfenahme zweier Hochleistungslüfter ein Rauchaustritt in den Treppenraum verhindert.

Da der Brandherd nur schwer erreichbar war und der Rauch nur langsam aus dem Keller abziehen konnte, mussten insgesamt 5 Trupps unter Pressluftatmern eingesetzt werden, um den Brand vollständig abzulöschen. Ein Anbau sowie eine Pizzeria im Erdgeschoß waren ebenfalls durch den Rauch betroffen und mussten aufwendig entraucht werden.

Ursache war brennender Gerümpel in einem Kellerraum.

Verletzt wurde niemand.

Einsatzleiter: BAR Erik Gribkowski

 

Quelle: Feuerwehr MG

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.