angebranntes Essen

Datum: 26. Februar 2017 
Alarmzeit: 14:44 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B1 Gebäude 
Einsatzort: Keplerstraße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

Rauchmelder – Zahlreiche Brandeinsätze in Wohnungen

Mönchengladbach-Stadtgebiet, 26.02.2017, 07:49 bis 20.12 Uhr (ots) – Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswachen II und III, das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I, die Einheiten Neuwerk, Hardt und Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst.

Am heutigen Sonntag wurde die Feuerwehr Mönchengladbach in der Zeit zwischen 7:49 Uhr und 20:12 Uhr insgesamt vier Mal zu ausgelösten Rauchmeldern bzw. angebranntem Essen alarmiert.

Am Morgen brannte ein Karton auf einem Herd in einem Wohnhaus auf der von-Groote-Straße. Am Mittag brannte dann ein Topf in einem Mehrfamilienhaus auf der Thomas-Mann-Straße. Kurz darauf bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Keppler Straße piepsende Rauchmelder und Brandgeruch. Auch hier war Essen auf dem Herd angebrannt.

Am Abend wurde die Feuerwehr dann noch zum Stationsweg alarmiert. Auch hier hatten Bewohner eines Mehrfamilienhauses piepsende Rauchmelder und Brandgeruch gemeldet. Hier war eine Pizza im Ofen verbrannt. Die Bewohner hatten dies nicht mitbekommen und auch die Rauchmelder überhört.

An keiner Einsatzstelle wurden Personen verletzt. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf das Heraustragen des Brandguts und dem Lüften der Wohnungen.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Daniel Kleinen

Quelle: Feuerwehr MG

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.