angebranntes Essen

Datum: 27. November 2016 
Alarmzeit: 16:30 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B1 Gebäude 
Einsatzort: Bahnhofstraße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwache 2, Berufsfeuerwache 3, FF Rheydt 


Einsatzbericht:

 
FW-MG: Rauch aus Wohnung
Rauch aus Wohnung
 

Mönchengladbach-Rheydt, 27.11.2016, 16:25 Uhr, Bahnhofstraße (ots) – Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III, das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Um 16:25 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach durch einen aufmerksamen Nachbarn eine leichte Rauchentwicklung aus der Nachbarwohnung im 1. Obergeschoss gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte leichter Brandgeruch nach angebranntem Essen festgestellt werden. Als die Feuerwehr sich mit speziellem Werkzeug Zugang zur Wohnung verschaffen wollte, öffnete der Bewohner die Wohnungstüre. Er hatte ein kleines Nickerchen gemacht und dabei das Essen auf dem Herd vergessen. Das Topf wurde vom Herd genommen und die leicht verrauchte Wohnung mit einem Hochleistungslüfter gelüftet. Der anwesende Notarzt untersuchte den Bewohner an der Einsatzstelle. Ein Transport in eine Klinik war nicht nötig.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr daraufhin: Rauchmelder retten Leben! Einsatzleiter: Brandoberinspektor Mario Valles-Fernandez

 

Quelle: Feuerwehr MG

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.