Brand auf Balkon

Datum: 1. Januar 2014 
Alarmzeit: 0:40 Uhr 
Alarmierungsart: Melder 
Art: B Gebäude 
Einsatzort: Jenaer Straße 
Fahrzeuge: 13-HLF20-10, 13-MTF-10 
Weitere Kräfte: FF Rheydt 


Einsatzbericht:

 

31.12.2013/01.01.2014, Stadtgebiet Mönchengladbach

Zum Jahreswechsel 2013/2014 gab es für die Feuerwehr Mönchengladbach
noch einmal einen arbeitsreichen letzten Tag.
Auf Grund der guten Erfahrungen der letzten Jahre wurde der Rettungsdienst
ab 22:00 Uhr durch die vier Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH
und MHD) mit zusätzlichen Rettungswagen verstärkt, um das erhöhte Einsatzaufkommen
bewältigen zu können.
Am Silvesterabend sowie in der Nacht auf den Neujahrstag kam es im
Stadtgebiet Mönchengladbach, neben den auch sonst üblichen Einsätzen,
in der Zeit ab ca. 20:00 Uhr verstärkt zu Einsätzen im Rettungsdienst und
ab 00:00 Uhr auch im Bereich des Brandschutzes.
Die Feuerwehr registrierte im Zeitraum bis 07:00 Uhr 66 Rettungsdienstund
22 Brandschutzeinsätze.
Den Mitarbeitern des Rettungsdienstes stellte sich überwiegend zu starker
Alkoholkonsum, sowie der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern
als klassisches Notfallbild dar.

Leider kam es auch zu zwei Verkehrsunfällen auf der Kaldenkirchener
Straße und der Nordstraße, bei denen Fußgänger angefahren wurden und
dabei schwere bis schwerste Kopfverletzungen erlitten. Die Verletzten wurden
von Notärzten notfallmedizinisch versorgt und mit Rettungswagen in
geeignete Krankenhäuser transportiert.
Im Bereich des Brandschutzes rückten die Einsatzkräfte überwiegend zu
Kleinbränden aus. So brannten etwa Bäume, Hecken, Papiercontainer, Gerümpel
auf Balkonen, Müllsäcke sowie eine Krippe vor einer Kirche.
Aber auch zwei etwas größere Einsätze waren zu verzeichnen.

Auf der Eickener Straße brannte es im Anbau eines Wohnhauses und auf
der Trierer Straße hatte sich ein Brand auf einem Balkon bereits bis in die
Wohnung ausgebreitet.
Bei allen Brandeinsätzen hatte die Feuerwehr die Situation schnell unter
Kontrolle und die Brände konnten alle kurzfristig gelöscht werden.
Personen kamen bei den Brandeinsätzen nicht zu Schaden.

Im Einsatz waren alle drei Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die Einheiten
Wickrath, Neuwerk, Stadtmitte, Giesenkirchen, Odenkirchen, Rheydt,
Rheindahlen, Hardt, Günhoven und Kothausen der Freiwilligen Feuerwehr.

Quelle: Feuerwehr MG

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.